1

Gesuch aufgeben

Beschreiben Sie kurz, wo und wann Sie den Babysitter brauchen.

2

Babysitter auswählen

Interessierte Babysitter melden sich bei Ihnen und Sie können diese direkt kontaktieren.

3

Problem gelöst

Der Babysitter und Sie werden sich einig. Das erste Kennenlernen kann vereinbart werden.

Du bist Babysitter und suchst nach Aufträgen?

Als Babysitter anmelden

Als Eltern aufgeschmissen ohne Kinderbetreuung

Endlich mal wieder ins Kino gehen, entspannt einen Kaffee trinken oder einen dringenden Geschäftstermin wahrnehmen – mit Kindern alles andere als einfach. In vielen Fällen übernehmen Oma und Opa die Kinderbetreuung. Den Luxus, dass nahe Verwandte diesen Job übernehmen, hat jedoch nicht jeder. Babysitter gesucht? Wir geben Eltern die Möglichkeit, bei uns unkompliziert und bequem die passende Betreuung zu finden.

Was sollten Sie mit dem Babysitter besprechen?

Ein Babysitter verbringt in den meisten Fällen unbeaufsichtigt Zeit mit Ihrem Kind und trägt somit die ganze Verantwortung. Es ist deshalb sehr wichtig, klar zu formulieren was Sie erwarten. Je mehr Informationen der Babysitter über Ihre Wünsche und Ihr Kind hat, desto besser kann er oder Sie sich auf die Situation einstellen. Prüfen Sie deshalb vorher, ob ein Babysitterkurs besucht wurde und ob es eventuell sogar ein Babysitter-Diplom gibt. Sollte das nicht der Fall sein, zeigen Sie ein paar Grundsätzliche Handgriffe bzw. Herangehensweisen. Dazu kann Wickeln gehören, aber auch Füttern, Anziehen oder sogar Baden.

Darüber hinaus sind individuelle Absprachen mit dem Babysitter wichtig. Bestehen Allergien, müssen Medikamente verabreicht werden? Wann soll der Babysitter Ihr Kind ins Bett bringen? Gehört das abendliche Vorlesen zum Ins-Bett-Gehen dazu und ist somit auch Teil der Kinderbetreuung? All diese Dinge müssen im Vorfeld geklärt sein, um Ihnen eine entspannte Zeit ohne Ihr Kind ermöglichen zu können. Es kann auch nicht schaden, die wichtigsten Punkte schriftlich festzuhalten. Gerade in der Anfangszeit kann das eine nützliche Hilfe für den gesuchten Babysitter sein. Für eventuelle Notfälle sollten Sie die Versichertenkarte Ihres Kindes, etwas Bargeld, einen Haustürschlüssel und die Telefonnummer, unter der Sie zu erreichen sind, hinterlegen. Das gibt Ihnen ein sicheres Gefühl und der Babysitter ist für alle Fälle gerüstet. Es empfiehlt sich ebenfalls, Notrufnummern zu notieren, z.B. die der Giftzentrale, damit in Notfällen schnell gehandelt werden kann.

450 Euro Minijob im Privathaushalt

Bei einer Anmeldung Ihres Babysitters gilt dieser als Minijobber auf 450-Euro-Basis. Pro Familie wird ein neuer Minijob benötigt, falls Ihr Babysitter auch noch andere Kinder betreut. Es ist Ihre Aufgabe als Eltern, den Minijob anzumelden. Infolgedessen gelten Sie als Arbeitgeber. Solange die Summe der Entgelte eines einzelnen Minijobs 450 Euro pro Monat nicht übersteigt, greift die Steuerbefreiung.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Für Fragen oder Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.
Nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Unsere Kunden sind begeistert!

Über babysitter-123.de habe ich superschnell einen kinderlieben und zuverlässigen Babysitter für meinen Sohn gefunden. Es war total unkompliziert und entspannt. Jederzeit wieder!

  • - Christina -
    Aus Frankfurt

Vielen Dank babysitter-123.de! Wir waren schon ein bisschen verzweifelt, weil wir auf die Schnelle einen Babysitter gebraucht haben. Jetzt sind wir mehr als zufrieden, dass wir jemanden gefunden haben, der perfekt zu uns passt.

  • - Sofia -
    Aus Baden-Baden

Auf gut Glück haben wir den Auftrag bei babysitter-123.de eingegeben. Und waren überrascht, wie schnell sich die Babysitter gemeldet haben. Wir haben uns dann jemanden ausgesucht und sind schon eine ganze Weile sehr glücklich damit. Absolut empfehlenswert!

  • - Jan -
    Aus Köln